Begriff

Begriff Retentionsrecht

Das Retentionsrecht ist ein Sicherungsrecht (gesetzliches Fahrnispfandrecht). Es gibt dem Gläubiger unter bestimmten Voraussetzungen die Befugnis, eine fremde Sache zur Sicherung für eine Forderung bis zu deren Tilgung zurückzubehalten und gegebenenfalls wie ein Faustpfand im Betreibungsverfahren zu verwerten, sofern er für seine Forderung nicht befriedigt oder sichergestellt wird.

Synonyme:

  • Zurückbehaltungsrecht
  • Verwertungsrecht

Drucken / Weiterempfehlen: